Sonntag, 10. April 2011

Rezension: Elfenkuss - Aprilynne Pike


Laurel war wie verzaubert. Die Blütenblätter auf ihrem rücken waren erschrecken schön, fast zu schön, um sie zu beschreiben. Langsam drehte sie sich um, dami sie sie besser sehen konnte. Sie waren dunkelblau und verblassten zur Mitte hin zu einem weichen himmelblau, das an den Spitzen in weiss überging. Sie sahen fast wie Flügel aus...


Inhalt:

Als die fünfzehnjährige Laurel eines Morgens mit Flügeln auf dem Rücken aufwacht, versucht sie, gemeinsam mit ihrem Freund David herauszufinden, was mit ihr geschieht. Doch erst als sie den faszinierenden Elfen Tamani trifft, erfährt sie die Wahrheit über sich und ihre Bestimmung...

Meinung:

Am Anfang habe ich etwas gebraucht um in die Geschichte einzusteigen, da nicht viel spannendes passiert und einige Passagen mir unlogisch vorkamen, doch nach ca. 80 Seiten bin ich auch neugierig geworden was nun mit Laurel wirklich passiert.

Die Schreibweise der Autorin ist sehr einfach und flüssig und dieses Buch ist in der 3. Person geschrieben (was mich anfangs etwas gestört hat, da ich das nicht so gern habe, aber das ist ja Geschmacksache). Nachdem ich das überwunden habe und nach ca. 80 auch die Geschichte spannend wurde, habe ich dieses Buch richtig genossen. Ich habe eine Vorliebe für Elfen, habe zwar noch nicht viele Bücher gelesen, da ich einmal enttäuscht wurde, aber dieses Buch hat mich wieder umstimmen können. Auch wenn die Geschichte teilweise nicht so logisch ist und manche Lücken aufweist, hat es die Autorin geschafft mich zu überzeugen weiterzulesen und ich bereue es gar nicht.

Die Protagonisten sind liebevoll gestaltet und ich habe sie wirklich lieb gewonnen, vor allem David, den ich wirklich süß finde. 

Das Ende ist dann eher offen, ich wusste ja schon, dass es schon einen zweiten Teil gibt, also war ich nicht so böse überrascht.

Fazit:

Auch wenn ich am Anfang ein paar Schwierigkeiten hatte, bin ich von dieser Geschichte begeistert und ich bin schon auf Teil 2 gespannt. Ich gebe 4,5 von 5 Herzchen!


Kommentare:

  1. Was meinst du mit Sie-Form? 3. Person Erzähler oder der Leser wird gesiezt? LG :)

    AntwortenLöschen
  2. Ach so ja, 3. Person Erzähler, das bessere ich mal besser aus, tut mir leid.
    Danke!
    lg

    AntwortenLöschen