Dienstag, 10. Mai 2011

Film: Fast & Furious Five

Ich bin ein großer Fast & Furious - Fan, habe bis jetzt alle Filme gesehen und natürlich musste ich jetzt den 5. Teil im Kino anschauen gehen. 
Auch wenn das Kino ausgebucht war, haben wir rechtzeitig noch schöne Plätze bekommen und wurden diesesmal auch wenig gestört. Mit Cola, Nachos und Popcorn sind wir gerade noch zum Filmanfang gekommen und wurden richtig gut unterhalten.

Kurzer Inhalt:

Die Handlung des Films beginnt an der Stelle, an der Fast & Furious – Neues Modell - Originalteile
endet.
Dominic Toretto wird mit dem Gefangenentransport in ein Gefängnis überstellt. Brian O’Conner und Mia Toretto verursachen mit ihren Autos einen Unfall, bei dem der Bus sich mehrere Male überschlägt. Dominic wird befreit, woraufhin sich die drei auf den Weg nach Südamerika machen. Brian und Mia erreichen Rio de Janeiro und erwarten Dominic bei Vince zu finden. Vince hat jedoch einen Auftrag für die beiden und bittet sie, ihm dabei zu helfen....

Filmzitat

Toretto: Flucht ist keine Freiheit!


Meine Meinung:

Mir hat der Film sehr gut gefallen, jede Menge Action mit Happy End...oder fast, das verrate ich jetzt lieber nicht.
Auch wenn mir persönlich Vin Diesel als Schauspieler nicht gefällt, haben es die anderen Schauspieler geschafft mich zu unterhalten. Paul Walker als Brian spielte richtig gut, Sung Kang in der Rolle als Han fande ich auch irgendwie witzig und am meisten konnte ich mit dem Plappermaul Roman (gespielt von Tyrese Gibson) lachen. Er hatte einfach ein paar witzige Szenen.
Natürlich ist alles ein wenig übertrieben, das mit dem Raub vom Tresor hat mich nicht ganz überzeugen können, aber da ich dieses Mal mit wenigen Erwartungen ins Kino gegangen bin (Teil 4 hat mir gar nicht gefallen), bin ich diesesmal positiv überrascht worden. Ich habe mich wirklich gut unterhalten und habe richtig mitgefiebert.

Dieser Film ist nicht mehr so auf illegalen Autorennen (es gibt welche, doch diese werden nicht gezeigt, denn sonst wäre vielleicht der Film zu lange geworden), sondern mehr um die Geschichte wies weitergeht mit den Flüchtlingen. Es gab schon eine kleine Szenen, wo Brian Toretto herausfordert, aber diese war einfach zu kurz. Schade, hätte mir noch eine schönes Autorennen gewünscht, wie im ersten Teil (der ist einfach mein Lieblingsteil).

In der Gruppe findet man auch wieder bekannte Gesichter von den anderen Teilen wie z.B. Roman vom 2. Teil oder Han von Tokio Drift oder Gisele vom 4. Teil und auch ein paar neue Gesichter wie Elena und Hobbs ("The Rock").

Fazit:
Ich habe mich sehr gut unterhalten und auch wenn der Film an manchen Stellen ein wenig übertrieben ist, gebe ich 5 von 5 Filmrollen.




Kleiner Tipp: Wer den Film noch nicht gesehen hat, sollte bis zum Ende bleiben, denn nach dem Nachspann kommt noch eine wichtige Szene...

Kommentare:

  1. Uhh der Film war der absolute Wahnsinn!! Ich liebe die Fast & Furious Teile!! =)

    AntwortenLöschen